Hannus Bootswerft: Warum eigentlich Bootfahren?

meloja

Von Hannu Vartiala aus Finnland, der auf seiner englischsprachiger Webseite Hannu’s Boatyard (siehe Blogroll) praktische Anleitungen zum Holzbootbau (einschließlich Plänen) gibt und dabei auch immer wieder einen trockenen Humor spielen lässt. Original: Why boating in the first place?, übersetzt von Cernunnos.

Warum Bootfahren? Auf der Suche nach den verborgenen Schätzen von Mutter Natur.
Veröffentlicht am 9. September 2003; zuletzt aktualisiert am 10. September 2003.

Die Welt ist voll von wunderbaren Mirakeln und Schätzen. Von denen ihr keines sehen werdet, wenn ihr nur auf eurem Sofa liegt. Viele davon werdet ihr sehen, wenn ihr über trockenes Land geht. Aber die größten scheinen immer hinter offenem Wasser zu liegen.

So geht es…

Hey, was ist das?

WBF 01 map01

Mossala fjarden (Mossala-Öffnung, N 60 18, O 21 23). Aber es sieht sicherlich wie ein Krater aus.

WBF 02 map02

Aber es befindet sich nicht auf der Karte bekannter Einschlagkrater. Es wäre östlich von Nummer 1, Lumparn, etwa auf halbem Weg zum Kontinent. Genauso wenig befindet es sich auf der Liste möglicher Krater.

Sehen wir uns an, wie das aussieht!

Es liegt 35 km westlich von dort, wo ich ein Boot habe. Also auf nach Westen.

WBF 03 crater01

6. September, und das Meer ist wie ein Spiegel.

WBF 04 crater02

Ja, es sieht wie ein komplexer Krater mit einem Randdurchmesser von 6 km aus. Aber ist es ein Einschlagkrater oder ein vulkanischer? Oder gar kein Krater? Ist das alles ein Werk von Riesen?

WBF 05 map03

Er ist definitiv vulkanischen Ursprungs. Etwa 1800 Millionen Jahre alt. Ich fragte einen Geologieprofessor, und er sagte mir das freundlicherweise.

Das Fahrwasser führt von Osten in den Krater. Eine kleine zerklüftete Felsinsel beim „grauen Punkt“.

WBF 06 crater03

Nun beim „roten Punkt“. Ist der ganze Felsen tätowiert?

WBF 07 crater04

Nein, es sind nur die Steindämonen, die hektisch tanzen.

WBF 08 crater05

Sie tanzen dort überall.

WBF 09 crater06

Etwas hat den Fels verdreht und gepeinigt…

WBF 10 crater07

…und zerbrochen.

WBF 11 crater08

Und er scheint geflossen zu sein:

WBF 12 crater09

Eine große Platte quer über dem Fließen.

WBF 13 crater10

Die Riesen haben ihre Initialen auf den Fels gekritzelt?

WBF 14 crater11

Brekzie an der Wasserlinie?

WBF 15 crater12

Annäherung an den „grünen Punkt“. Die Felsschichten zeigen direkt nach oben.

WBF 16 crater13

Schwarze Lavadeiche beim „blauen Punkt“?

WBF 17 crater14

Der Name „Mossala“ soll von „Musta salo“ kommen, „eine schwarz bewaldete Insel“. Mit der Vorstellung, daß der Wald dunkel ist, „schwarz“.

Aber was wenn „schwarz“ vom Felsen kommt? Schwarzer Fels ist in diesem Archipel nicht allzu häufig.

Am „violetten Punkt“, „Fjärdskär“ („Inselchen in der Öffnung“) gibt es eine Menge Eschen. Die sind hier nicht so häufig, soweit ich gesehen habe.

WBF 18 crater15

Wenn ich nicht wüßte, daß es keine schwarzen Diamanten gibt…

WBF 19 crater16

Noch mehr Felsen an dieser Stelle.

WBF 20 crater17

Die Kackwurst eines Riesen?

WBF 21 crater18

Das genügt fürs Erste. Es gibt immer noch eine Menge zu erforschen. Zum Beispiel ist „Vitskjär“ („Weißes Inselchen“) auf der Westseite nicht einfach nur das! Aus der Entfernung sieht es wie ein gekentertes weißes Schiff aus. Das muß ich mir eines Tages ansehen!

Aber da gibt es noch mehr. Seht euch die linke obere Ecke der ersten Karte an!

Noch einer! „Åva“ (N 60 29, E 21 02).

WBF 22 map04

„Åva“ steht auf der Liste diskreditierter Krater, mit der Anmerkung: „vulkanische Intrusion“. Aber hey, das klingt interessant! Das will ich sehen!

WBF 23 map05

Das könnte auch einen Besuch wert sein: „Laisaarenaukko“, „Öffnung der Insel Lai“ (N 60 25, O 21 42). Durchmesser etwa 2 km. Leider bin ich im Juni genau durch dieses Fahrwasser gefahren, hatte aber nicht diesen Blickwinkel.

WBF 24 map06

Es gibt Abenteuer, wohin man schaut…

Deshalb Bootfahren!

*   *   *

Hannu Vartiala sulka13

Hannu Vartiala mit einem seiner Boote

DISCLAIMER!

Bitte versteht, daß, wenn ihr eines der auf diesen Seiten beschriebenen Boote baut oder benutzt, ihr und ihr allein für jeden direkten oder indirekten Schaden verantwortlich seid, der daraus folgen könnte. Ich habe keine wie immer geartete Verantwortung.

Ihr müßt verstehen, daß Bootsbau gefährlich sein kann:

– Ihr könntet einen Holzsplitter in den Finger bekommen.
– Mehrere Werkzeuge sind scharf.
– Epoxy kann Allergien bewirken und ist definitiv eine ziemlich dreckige Sache.
– Alle möglichen Chemikalien können auf die eine oder andere Weise schädlich sein.
– Glasfasern können auf den Fingern oder in der Kehle jucken.
– Alles andere kann ebenfalls gefährlich sein.

Baut also kein Boot, sofern ihr Werkzeuge und Chemikalien nicht zu benutzen versteht, und sofern ihr nicht alle notwendige Schutzausrüstung verwendet.

Und falls ihr im Haus baut, deckt den Boden und die Möbel ab. Ihr werdet trotzdem wie üblich angeschrien werden, aber das Saubermachen wird leichter sein.

Und noch mehr müßt ihr verstehen, daß das Benutzen eines Bootes gefährlich sein kann:

– Das Boot könnte kentern.
– Ihr könntet aus dem Boot fallen.
– Das Boot könnte auf einen Felsen stoßen.
– Eure Schuhe könnten naß werden.
– Das Boot könnte mit Wasser vollschlagen.
– Das Boot könnte weit abtreiben.
– Ihr könntet euch mit dem Boot verirren.
– Beim Rudern könntet ihr Blasen an euren Händen und eurem Hintern bekommen.
– Falls ihr ins Wasser geratet, könntet ihr ertrinken oder unterkühlt werden.
– Killerhaie könnten euch angreifen.

– Alles andere könnte passieren.

Benutzt also KEIN BOOT, sofern ihr die Regeln der Wasserwege nicht kennt und befolgt, sofern ihr nicht mit dem Boot umgehen könnt, sofern ihr die Wetterbedingungen nicht berücksichtigen könnt, sofern ihr nicht schwimmen könnt, sofern ihr nicht eine Schwimmweste verwendet, sofern ihr nicht die Gewässer kennt, sofern ihr nicht unter ständiger Beobachtung steht, sofern ihr nicht geeignete Kleidung verwendet, sofern ihr nicht nüchtern seid, sofern ihr nicht versteht, was ihr tut und sofern ihr nicht alles mögliche und unmögliche berücksichtigt habt.

Ihr seid verantwortlich!

*   *   *

Noch 8 Links zu allgemeinen Bootsbauartikeln von Hannu Vartiala:

One Sheet Boats

One Sheet Boat Theory

One and a Half Sheet Boats

Slightly Larger Boats

Extremely small boats

Materials, Methods and Accessories

Wood as Boatbuilding Material

Building Projects

Über Cernunnos

Mein Blog: "Cernunnos' Insel" https://cernunninsel.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Hannu Vartiala abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s