Monatsarchiv: August 2015

Worauf es bei der Schießausbildung von Privatpersonen hauptsächlich ankommt

Von Marcel Geering, aus Heft 12-1990 des „Internationalen Waffenmagzins“. Es ist erstaunlich, was unter dem Begriff „Verteidigungsschießen für Privatpersonen“ manchmal alles angeboten wird. Wir möchten hier festhalten, was für einen Verteidigungsschießkurs wirklich wesentlich ist. Die Grundausbildung sollte mindestens folgende Elemente … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Marcel Geering | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Die Wirksamkeit von Polizei- und Verteidigungsflinten

Von Dipl.-Ing. Manfred Ertl, aus Heft 11-1990 des „Schweizer Waffenmagazins“. Die meisten ballistischen Veröffentlichungen beziehen sich auf den Büchsen- und Faustfeuerwaffenschuß; sofern der Flintenschuß behandelt wird, steht fast immer der jagdliche Einsatz im Vordergrund und nicht die Verwendung von Schrot, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Dipl.-Ing. Manfred Ertl | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

It’s a Small Universe

 T: „Fantastisch! Es ist genau die Art von Planet, nach der wir gesucht haben!“ – F: „Was sagt das Sonar, Schatz?“ By Moebius (Jean Giraud), from From Heavy Metal vol. 1 #6 (1977) Übersetzung: Cernunnos (T = Tormy, F = … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Moebius | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Rasches oder taktisches Nachladen?

Von René Smeets, aus Heft 6-1990 des „Schweizer Waffenmagazins“. Sämtliche Statistiken beweisen es: In den allermeisten Fällen, in denen es zu einem Schußwechsel kommt, fallen insgesamt nur sehr wenige Schüsse; für alle Beteiligten zusammen sind es im Schnitt weniger als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter René Smeets | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen